Gebrauchshinweise

Der Qualipass erfasst ganz unterschiedliche Erfahrungen, Kompetenzen und Lernorte. Er zeigt die Stärken der Jugendlichen auf, hilft bei der Berufswahl und Bewerbung. Bei Betrieben, Handwerks- sowie Industrie- und Handelskammern ist der Qualipass anerkannt und Arbeitgeber gewinnen über die Zertifikate schnell ein umfassendes Bild von der Bewerberin oder dem Bewerber.

Hinweis zum Ausstellen der Nachweise

Die Zertifikate werden von der Praxisbetreuer/-in bzw. Seminarleiter/-in ausgefüllt. Je ausführlicher die Tätigkeiten und wahrgenommenen Stärken oder Schulungsinhalte beschrieben werden, desto wertvoller ist der Nachweis als Rückmeldung und Anerkennung für das Geleistete. Dafür stehen gedruckte Vorlagen und Online-Formulare zur Verfügung, die am PC ausgefüllt und ausgedruckt sowie als ausgefülltes Zertifikat abgespeichert werden können.

Hinweis für Eltern, Coaches und Lehrkräfte

Für Jugendliche ist es wichtig, dass sich ihre Eltern für den Qualipass interessieren. Fragen Sie regelmäßig nach und ermutigen Sie Ihr Kind, sich sein Engagement bestätigen zu lassen.

Als „Coach“ spüren Sie gemeinsam mit den Jugendlichen Interessen und Stärken auf, lesen neue Zertifikate, unterstützen bei der Berufswahl und besprechen nächste Schritte auf dem Weg zur Ausbildung oder Studium. Entscheidungen wollen und können Sie den Jugendlichen dagegen nicht abnehmen.

 

Oft wird der Qualipass bereits in den ersten Jahren der weiterführenden Schule eingeführt. Denken Sie neben der Einführung in der Klasse auch an die Vorstellung des Qualipasses beim Elternabend und bei Ihren Bildungspartnern, mit denen Sie gemeinsame Projekte durchführen oder bei denen die Jugendlichen Sozial- oder Betriebspraktika absolvieren.

Teilweise wird die Mappe im Klassenzimmer aufgehoben, teils den Jugendlichen mit nach Hause gegeben. Vielfach wird die Mappe auch im Berufsorientierungsordner oder Portfolios eingeheftet.

Viele Anknüpfungspunkte im Unterricht und schulinterne Zertifikate

Kompetenztraining, soziales Lernen, Berufspraktika, Berufsorientierung oder Anerkennung besonderen Engagements im Schulleben sind einige der Beispiele, bei denen Sie als Lehrkraft mit dem Qualipass arbeiten können.

Die Zeugnisvergabe oder Schulversammlungen sind gute Gelegenheiten für einen feierlichen Rahmen zur Übergabe von Qualipass-Zertifikaten für schulinterne Aktivitäten. Es ist sinnvoll sich im Kollegium darüber zu verständigen, für welche schulinternen Aktivitäten Sie Bescheinigungen vergeben möchten (Vorlage Übersicht schulinterne Qualipass-Nachweise).